zurück zur Vereinsübersicht
KFD Katholische Frauengemeinschaft
„Mutige befähigen und Fähige ermutigen“ - unter diesem Leitwort erfährt „Frau“ im Amtsblatt der Verbandsgemeinde, was es Neues gibt bei uns, oder im „Kompass“, den kirchlichen Nachrichten der Kath. Kirchengemeinde.Wir, eine Gemeinschaft von Frauen für Frauen, unter dem Mantel der kfd, dem mit ca. 600.000 Mitgliedern größten Frauenverband Deutschlands integriert und versichert, laden ein, mit uns durchs Jahr zu gehen:

November/ Dezember: Beginnen wir mit dem Basar, der am 1. Adventssonntag abwechselnd von uns oder der Prot. Kirchengemeinde veranstaltet wird (Erlös cartativ zweckgebunden) das Basarteam wird aber weitgehend aus denselben Personen gebildet. Wir unterstützen z. Zt. 3 Kinderheime, aber auch Drillinge mit ihrer allein erziehenden Mutter, die Lebenshilfe und unsere Kirchengemeinde, da auch die Kirchengemeinde St. Bartholomäus zur Finanzierung der Renovierungen von Kirche und Pfarrheim auf Spenden angewiesen ist. Den Basar bereiten wir gemeinsam ökumenisch vor. Zu unserer Adventsfeier im Dezember mit besinnlichem und gemütlichem Teil ist jede Frau herzlich eingeladen. Sspätestens im November treffen sich die Aktiven zum Thema Frauenfasching.

Januar/ Februar: Unsere „Frauenfasenacht“ (letzter Mittwoch in der Faschingszeit) mit kalten Büffet und humorvollen Beiträgen - der Beweis, dass Frauen sehr gut auch ohne Männer Spaß haben. Und in Rollenspielen und hausgemachten Büttenreden die eigenen Stärken (wie Schwächen) zu erkennen, sorgt oft für ungeahnte Heiterkeit! Zum speziellen Senioren-Fasching sind ebenso alle eingeladen mitzumachen und mitzufeiern.

März/April: Besinnungsnachmittag, Weltgebetstag der Frauen (ökumenisch und weltweit…) und die Vorbereitung dazu, Jahresversammlung im April mit umfassenden Informationen und Programm fürs laufende Jahr einschl. Ausflugsziel für den jährlichen Frauenausflug.

Mai/Juni/ Juli: Die Maitour findet immer statt, ob mit 2 oder (bei Regen) mit 4 Rädern – mit Mitfahrgelegenheit, wie auch beim Ausflug Juni/ Juli.

August: Ein Höhepunkt unserer Arbeit ist das Kirchbergfest um „Bartholomäus“, das mit einem thematisch vorbereiteten festlichen Gottesdienst beginnt. Unser Anliegen, ein Forum zum geselligen Miteinander zu bieten, zum Reden, zum Feiern, zu kleinen familienfreundlichen Preisen, wird immer von der Sorge begleitet, wie das Wetter wird!! Mit viel Aufwand wird das Pfarrheim und drum herum gastfreundlich hergerichtet – mit Nachräumen und Putzen und Frühstück davor: „Miteinander Leben heißt jeden Tag miteinander neu beginnen“ (K. Spieker)

September/ Oktober: Besuch der Partnergemeinde Vordernberg, zum Wandern, zum Ausspannen, und um die Partnerschaft zwischen unseren Gemeinden ebenso zu pflegen wie die Freundschaften, die in vielen Jahren entstanden sind. Es folgt im Oktober der Wandertag durchs Pfälzer Land; Zwiebelkuchenessen mit Neuem Wein; Vorbereitungen für den Basar mit kleinem Flohmarkt, Tombola, Cafeteria usw.!

Dezember: Den Adventsbasar bereiten wir gemeinsam ökumenisch vor, der alljährlich in der Gemeinschaftshalle stattfindet. Die Einnahmen werden einem guten Zweck zugeführt.

Allgemein: Viele Frauen helfen das Jahr über auch beim monatlichen Seniorennachmittag der kfd, der mit selbst gebackenem Kuchen, einem Vesper und kleinem, der Jahreszeit angepasstem Programm unsere älteren Mitbürger/innen – zumeist Frauen – zum geselligen Beisammensein einlädt, abgerundet durch senoiorengerechte Halbtagesausflüge. Weitere gesellige Anlässe, auch Kreativkurse, werden im Amtsblatt veröffentlicht.

Wir sehen uns als Glaubens-, Bildungs- und Tatgemeinschaft, die hiermit ein Großteil ihres Programms vorstellt. Wir legen großen Wert auf die gute Zusammenarbeit mit den anderen Berger Vereinen und der Dorfgemeinschaft. Zu allen unseren Veranstaltungen sind stets alle Frauen eingeladen, auch Nichtmitglieder.

Geplant und vorbereitet werden alle Aktivitäten des Leitungsteams mit unserem Präses Pastoralreferent Joachim Schaarschmidt: Leiterin und Schriftführerin: Carola Reimold, Tel. 2975, Kassiererin: Helga Georg, Tel. 3151. Seniorenteam: Christiane Worst, Tel. 3426 und Renate Grill, Tel. 3901. Weitere Mitglieder des Leitungsteams: Thea Roth, Rosemarie Stieber und Hildegard Stehle. Der Mitgliedsbeitrag beträgt aktuell 16 € jährlich, unsere ca. 90 Mitglieder beider christlichen Konfessionen erhalten die Mitgliederzeitschrift "frau + mutter".

Besonders geehrt werden alle Mitglieder zu runden Geburtstagen und anderen persönlichen Jubiläen ab 70 Jahren. Jubiläen unsrer Gemeinschaft: "25 Jahre Seniorennachmittag" wurde 2011 gefeiert, "40 Jahre kfd" 2013, da die Neugründung der Frauengemeinschaft als Nachfolge des bereits 1916 entstandenen „Müttervereins“ seit 1973 als kfd geführt wird.